Der Markt Fürstenzell im südlichen Landkreis_Passau

Fürstenzell

Vom Klosterdorf zum modernen Markt

Landschaft und Kunstwerke gehen in Fürstenzell eine glückliche Verbindung ein, darüber schwärmte schon ein Maler in einem Brief, den er zur vorletzten Jahrhundertwende verfasste und drin über das „italienische Element“ schwärmte. In dieser Umgebung ließen sich vor 700 Jahren die Zisterzienster nieder und gründeten eine stattliche Klosteranlage. Auf diesen Ursprung baut Fürstenzell, ist aber auch stolz auf seine Entwicklung zum modernen Markt vor den Toren Passaus.

Ortsbildprägend ist die mächtige Doppelturm-Fassade des „Rottaler Doms“. Fürstenzell ist beliebter Wohnort, auch dank seiner attraktiven Sport- und Freizeitmöglichkeiten. So gibt es eine 2016 eröffnete Tennishalle mit Sommeranlage, einen Golfplatz mit Panorama-Blick und ein idyllisches Freibad. Im Öffentlichen Personennahverkehr punktet Fürstenzell durch eine Zug- und Busanbindung, dazu gibt es einen Flugplatz für kleinere Flugzeuge.

Bauen in der Gemeinde

Wegen seiner attraktiven Lage ist Fürstenzell mit seinen Ortsteilen gefragte Wohnorte. Seit 2017 wird das Baugebiet GE/WA Fürstenzeller Feld II geplant; Preis Wohngrundstücke: 135/m² voll erschlossen.

Kinder

Zwei Kindergärten mit Krippenplätzen und Kinderhort im Markt (Träger: Ev.-lutherische Kirchengemeine mit vier Gruppen, 15 Krippenplätze;  Benediktinerinnen der Anbetung Ortenburg mit fünf Gruppen, 15 Krippenplätze).

Kindergärten in den Ortsteilen Jägerwirth (2 Gruppen), Engertsham (eine Gruppe) und Bad Höhenstadt (eine Gruppe)

Schulen/Weiterbildung:

  • Grund- und Mittelschule Fürstenzell und Standort Jägerwirth mit Mittagsbetreuung
  • Heimvolksschule St. Maria (Privatschule) mit Grund- und Mittelschule
  • Maristengymnasium Fürstenzell
    Weitere Bildungseinrichtungen:
  • Volksbildungswerk
  • Musikschule des Landkreises Passau
  • Bücherei des Marktes.

Ansprechpartner Bauen

Margita Emmer
Verwaltungsfachwirtin
08502/802-36
margita.emmer@fuerstenzell.de

Menü