Monoligna

Holz-Hightech mit speziellem Klimakern

Das Sonnleitner-Klimawandsystem MONOLIGNA® wurde speziell für verputzte Holzhaus-Fassaden entwickelt – unverwechselbar und mit klarem Profil.

Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG, Ortenburg

MONOLIGNA® verfügt über einen einzigartigen Klimakern aus Massivholz. Durch eingeschlossene, ruhende Luftschichten weist er ein sehr günstiges spezifisches Wärmespeichervermögen auf – und für Massivholzbauteile einen besonders guten U-Wert. Durch die mäanderförmig gefrästen Lamellen konnte ein wesentlich verbesserter Lambda-Wert im Vergleich zu ungefrästen Massivholzkernen erzielt werden. Die ausschließliche Verwendung von Seitenware für die Produktion des Klimakerns wirkt sich außerdem klimaneutral und CO2-effizient aus, da keinerlei Verschnitt anfällt. Höchst diffusionsoffen: Dank einer speziellen Verbindungstechnik konnte aus absperrende Leimschichten verzichtet werden. Zweifellos eine ungewöhnliche Klimawand, die Sonnleitner ein Alleinstellungsmerkmal verschafft. Als Dämmung wird eine Holzfaserplatte eingesetzt, mineralischer mehrschichtiger Putz außen und innen eine Wohnbauplatte bzw. alternativ eine 50 mm starke Fichtenbohle bilden jeweils den Abschluss.

Zwei hochdämmende Klimasysteme

Beim Bau von Holzhäusern kommt den Wänden als Schutzschild gegen Kälte, Hitze und Lärm die wichtigste Rolle zu. Sie sollen massiv, setzungsfrei, gleichzeitig aber auch energieeffizient und ästhetisch sein. Warm im Winter – kühl im Sommer. Und sie müssen baubiologisch und bauphysikalisch „funktionieren“. Basierend auf Jahrzehnte lange Erfahrung im Bau von Holzhäusern wurden bei Sonnleitner gleich zwei spezielle, hochdämmende Klimawandsysteme entwickelt.

TWINLIGNA® (patentiert) wird speziell für sichtbare Holzfassaden eingesetzt, das Wandsystem MONOLIGNA® (patentiert) eigens für verputzte Holzhausfassaden entwickelt. In beiden Sonnleitner-Klimawänden steckt eine seit Generationen gewachsene Erfahrung und der Fortschritt in der Entwicklung von Holzhäusern in Premiumqualität. Speziell durch den setzungsfreien Aufbau mit dem mäanderförmig gefrästen, mehrschichtigen Massivholzkern ist MONOLIGNA® Vorreiter in Sachen Ökologie und Baubiologie, denn trotz der verputzten Fassadenlösung behält dieser Wandaufbau seine so wichtige und klimaregulierende Diffusionsoffenheit bei und garantiert so ein wohngesundes Raumklima.

Einzigartig ist auch, dass sich beide angebotenen Wandsysteme miteinander kombinieren lassen, je nach gewünschter Fassadenausführung (Holzfassade oder Putzfassade).

Forschung und Entwicklung:

MONOLIGNA®

  • Statische Nachweise (MFPA – Leipzig)
  • Brandschutz (MFPA – Leipzig)
  • Bauphysik: Wärmeleitfähigkeit (MFPA – Leipzig)
  • Holzfeuchtegehalt und Lambda-Werte (Egle Engineering, MPA – Leipzig)

Preise:

„Hausbau-Design-Award 2019“:  Wohnungsbau „Brunnthal“

„Haus des Jahres 2018“: Kundenhaus „Niederhofer“

 „Hausbau-Design-Award 2018“:  Kundenhaus „Stefani“

„Deutscher Traumhauspreis 2018“: Kundenhaus „Rodler“

„Architektur-Cube“: Referenzhaus Functionality

www.sonnleitner.de

Gotthard Sonnleitner, Inhaber und Geschäftsführer:

MONOLIGNA® ist eine Klimawand gleich in doppeltem Sinne. Sie sorgt nicht nur für ein einzigartig behagliches, ausgeglichenes und wohngesundes Klima. Auch die Umwelt profitiert. Über den gesamten Lebenszyklus von der Herstellung bis zum Ende der Nutzung wird bei MONOLIGNA® mehr Treibhausgas CO2 gespeichert als aufgewendet. MONOLIGNA-Holzfertigbauten von Sonnleitner sind deshalb ein ganz besonderer Beitrag zur Nachhaltigkeit und dem Klimaschutz.

Menü