würth elektronik

Starke Leistungen aus einem starken Landkreis: Würth Elektronik iBE

Würth Elektronik iBE, Thyrnau

Millionen von Drosseln vom Weltmarktführer

Die Würth Elektronik iBE wurde 1982 in einem Wohnhaus in Passau gegründet, 1990 erfolgte dann der Umzug in das Produktionswerk in Thyrnau. Das Unternehmen ist Weltmarktführer von kundenspezifischen Stabkerndrosseln und wurde im Jahr 2005 Teil der Würth Elektronik Gruppe. Die Produktpalette umfasst neben der klassischen Stabkerndrossel auch kundenspezifische Sonderdrosseln, Hochstrom-Induktivitäten, Automotive-Ferrite, Luftspulen, Flachdraht- und Speicherdrosseln, welche in den verschiedensten Anwendungen im Automobil zum Einsatz kommen: Kraftstoffpumpe, Steuergerät für LED/Xenon, elektronische Parkbremse, Airbag-Steuergerät u.v.m. Produziert wird an sechs internationalen Standorten, die Liefermenge beträgt knapp 1 Milliarde Bauteile pro Jahr, davon rund 750 Millionen Stabkerndrosseln für den Automotive-Bereich. Und alles engineered in Germany – oder besser gesagt in Niederbayern.

www.we-online.de/iBE

Der Landkreis Passau punktet heute vor allem durch seine Lage in der Dreiländerregion Bayern-Österreich-Tschechien, grenzüberschreitenden Kooperationen, einem intensiven Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen – und selbstverständlich den Produkten dieser Unternehmen. Und genau diesen Produkten bzw. einer Auswahl von herausragenden Erfindungen und Patenten hat sich die Abteilung Standortmarketing des Landratsamtes Passau, unter der Leitung von Heidi Taubeneder, in einer Broschüre gewidmet. Nun wollen wir diese Alleinstellungsmerkmale auch auf dieser Plattform präsentieren – in alphabetischer Reihenfolge der teilnehmenden Unternehmen. Großartige Produkte, entwickelt und produziert in der Wirtschaftsregion Passauer Land, die einen prägenden Einfluss auf den technischen und gesellschaftlichen Fortschritt haben, nicht nur innerhalb, sondern weit über die Landkreisgrenzen hinaus.

Menü