A. Kaiser: führender Bearbeiter von hochentzündlichen Magnesium-Bauteilen sowie Aluminium-Komponenten

Starke Leistungen aus einem starken Landkreis: A-Kaiser GmbH

Der Landkreis Passau punktet heute vor allem durch seine Lage in der Dreiländerregion Bayern-Österreich-Tschechien, grenzüberschreitenden Kooperationen, einem intensiven Wissens- und Technologietransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen – und selbstverständlich den Produkten dieser Unternehmen. Und genau diesen Produkten bzw. einer Auswahl von herausragenden Erfindungen und Patenten hat sich die Abteilung Standortmarketing des Landratsamtes Passau, unter der Leitung von Heidi Taubeneder, in einer Broschüre gewidmet. Nun wollen wir diese Alleinstellungsmerkmale auch auf dieser Plattform präsentieren – in alphabetischer Reihenfolge der teilnehmenden Unternehmen. Großartige Produkte, entwickelt und produziert in der Wirtschaftsregion Passauer Land, die einen prägenden Einfluss auf den technischen und gesellschaftlichen Fortschritt haben, nicht nur innerhalb, sondern weit über die Landkreisgrenzen hinaus.

A-Kaiser, Aicha vorm Wald und Straßkirchen
Führend bei hochentzündlichen Magnesium-Bauteilen

Das Unternehmen ist seit über 35 Jahren in der Automobilbranche bekannt und ein führender Bearbeiter von hochentzündlichen Magnesium-Bauteilen sowie Aluminium-Komponenten. Diese setzt die Industrie aufgrund ihres geringen Gewichts und der damit verbundenen ökonomischen Effekte bevorzugt ein. Spezialisiert hat sich A-Kaiser auf die mechanische Bearbeitung von Getriebegehäusen sowie hochkomplexen Kupplungsgehäusen, die einbaufertig in die Getriebewerke geliefert werden. Eine weitere Stärke ist die Bearbeitung von Eisenguss-Bauteilen für die deutsche Automobilindustrie.
www.a-kaiser.com

Menü