Unternehmen im Passauer Land

In Sachen Arbeit gehört der Landkreis Passau zu den stärksten Regionen in Niederbayern. Das zeigt sich beim Blick in die aktuellen „Strukturdaten 2017 – Standort Niederbayern“, eine seriöse Lagebeschreibung, die IHK Niederbayern, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, die Regierung von Niederbayern und das Niederbayern-Forum gemeinsam erstellen ließen und Anfang Januar 2018 veröffentlichten.

Dieser Untersuchung ist zu entnehmen, dass sich mit 58.510 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen der Landkreis Passau in den letzten Jahren eine Spitzenposition in Niederbayern erarbeitet hat. Das ist im Vergleich zu 2006 eine Steigerung von 22,1 Prozent. Das heißt: Knapp jeder vierte Arbeitsplatz entstand erst in den letzten zehn Jahren. Landrat Franz Meyer bedankt sich dafür regelmäßig bei den Unternehmerinnen und Unternehmern, die diese reife Leistung vollbracht haben, verweist aber auch darauf, dass der Landkreis stets bemüht ist, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der Großteil der Arbeitsplätze im Landkreis Passau, gut 18.000, sind im „verarbeitenden Gewerbe“ zu finden. Fast ebensoviele Arbeitskräfte gibt es bei den verschiedenen Dienstleistern, nämlich 17.600. Knapp 6000 Arbeitsplätze zählen zum Baugewerbe, 8500 bietet zurzeit der Handel, 3835 das Gastgewerbe und knapp 2500 sind in Verkehr und Logistik zu finden.

Und es könnten noch mehr sein. Denn der Arbeitsmarkt ist in Teilen leergefegt. Vor allem gut ausgebildete Fachkräfte werden dringend gesucht.

Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt: „Der lange und gleichmäßige Aufschwung lässt sich anhand der Beschäftigungssituation in Passau besonders gut ablesen. Mehr als 122.000 gemeldete Beschäftigte am 30. Juni 2017 stellen einen absoluten Rekordwert dar“, beschreibt Agenturchef Stein die Entwicklung des regionalen Arbeitsmarktes zum Jahresende 2017. Und weit über 3000 offene Stellen bieten eine große Auswahl.

Der Landkreis Passau ist mit 3432 Betrieben und nahezu 16.000 Beschäftigten übrigens auch die Handwerker-Region in Niederbayern. Nirgendwo gibt in Niederbayern sind mehr Betriebe zu finden – die Palette reicht vom ein-Mann-Betrieb bis zum mittelständischen Unternehmen.

pa-ck-mas.de stellt hier eine Auswahl von Top-Unternehmen vor.

MaierKorduletsch: Standort Pleinting

MaierKorduletsch: Klimaneutrales Schmierstofflager in Pleinting

Beeindruckende Zahlen konnten Karl-Heinz Spandl (3. v. l.) und Alois Schmachtenberger (v. r.) vom Hornbach-Logistikzentrum Pleinting ihren Gästen Manfred Huber, Bürgermeister Florian Gams, Heidi Taubeneder, Armin Diewald, Landrat Franz Meyer, Günter Schmiedl und Katharina Breitenbach präsentieren.

Hornbach-Logistikzentrum Pleinting

Reimann Industrietechnik GmbH

Ziegeltechnologie der Spitzenklasse

Erbersdobler: Ziegeltechnologie der Spitzenklasse

Eine von vielen Baustellen, die von Meier Bau aus Rotthalmünster ausgeführt wird.

Meier-Bau, Rotthalmünster

A-Kaiser GmbH

Kirchenmaler Josef Kreilinger erklärt, mit welcher Akribie das Blattgold bei einer Restaurierung aufgetragen wird.

Josef Kreilinger

Rädlinger Ingenieur-Bau GmbH

Holzenergie Wegscheid

Helmproduktion bei BSA in Obernzell.

Uvex BSA GmbH

Karl Mühldorf Kunststoff- und Elektrotechnik

Wirtschaftsbesuch bei Huber und Ranner in Pocking im Herbst 2014. Geschäftsführer Dietmar Huber (rechts) führt die Gäste durchs neue Werk in Pocking-Thalling. © Landratsamt Passau

Huber & Ranner

Fasziniert von den Ökohäusern ist die Delegation bei Sonnleitner Holzhaus in Afham bei Ortenburg zum Auftakt der Wirtschaftswoche im Landkreis Passau. © pa-ck-mas.de

Sonnleitner Holzhausbau

Auch edle Obstbrände brauchen viel Zeit und ideale Bedingungen: Roland Braun mit Landrat Franz Meyer in der Klimakammer, in der die edlen Getränke ruhen. © pa-ck-mas.de

Edelobstbrände Braun

Heidenberger, Ruhstorf

Heidenberger Industrieklettern

JELBA Werkzeug & Maschinenbau

Hier wird die Energie gespeichert. Josef und Franz-Josef Feilmeier erklären Landrat Franz Meyer und Leitendem Regierungsdirektor Klaus Froschhammer das Prinzip. © pa-ck-mas.de

Feilmeier Lagerhaus

Imbiss gesund und lecker: Leitender Regierungsdirektor Klaus Froschhammer, Tourismusreferentin Edith Bottler, Gastgeber Uwe Kohlmünzer, Landrat Franz Meyer, Wirtschaftsreferentin Heidi Taubeneder und Breitenbergs Bürgermeister Helmut Rührl. © pa-ck-mas.de

Landgut Tiefleiten

Alles selbst entworfen und in Untergriesbach hergestellt: Die Kollektionen von w-werk, die über arrivato.net bestellt werden können. © pa-ck-mas.de

w-werk und arrivato.net

Großfahrzeuge in der Halle der Firma Paul im Gewerbegebiet Albersdorf, Vilshofen.

Paul Nutzfahrzeuge GmbH

Christian Bößl, W & P in Ruhstorf.

W & P brand communication

Die Fensterfabrik Niederhofer ist Familiensache: Gründerin Heidi Niederhofer (rechts) mit ihren Töchtern Heidi Gottwald (links) und Melanie Bernwinkler, verantwortlich für EDV und Marketing, sowie den Schwiegersöhnen Tobias Gottwald, Geschäftsführer, und Thomas Pauli, Technischer Leiter. © pa-ck-mas.de

Niederhofer Fenster

Tag des Handwerks bei der Wirtschaftswoche 2015: Markus Renaltner erzählt, wie Handwerker aus Niederbayern in den Ballungsräumen Nürnberg und München gefragt sind. © pa-ck-mas.de

Schreinerei Max Renaltner

Besuch im Pferdestall von Gut Aichet bei Thyrnau im Rahmen der Wirtschaftswoche im Landkreis Passau 2015. Christian Anetseder erklärt die Firmenphilosophie. © pa-ck-mas.de

Gut Aichet

Wirtschaftswoche im Landkreis Passau im März 2015 bei Bayerwald Fenster + Türen, Neukirchen v. W.

Bayerwald Fenster und Türen

Lebensmittel stehen bei der Firma Troiber, Hofkirchen, im Mittelpunkt. Günter Troiber (M.) stellt der Delegation bei der Wirtschaftswoche im Landkreis Passau 2015 die Firma vor. © pa-ck-mas.de

Xaver Troiber e. K.

Schweißarbeit bei Kölbl Metallbau in Oberkogl bei Tiefenbach. In den Werkstätten ist viel zu tun. © pa-ck-mas.de

Kölbl Metallbau

Moderne Küchen Technik: Geschäftsführer Jürgen Nebauer hat von Fürstenzell aus den internationalen Markt mit intelligenten Küchenlösungen erobert. © Landratsamt

Moderne Küchentechnik

Menü