Leben in Passau

Wohnen und was vom Leben haben

Der Landkreis Passau ist lebenswert – und das spricht sich herum: 155.480 Menschen lebten 1981 offiziell hier, 188.943 waren es Ende 2016. Mit 15,5 Prozent am Bevölkerungsanteil ist Passau-Land damit die bevölkerungsreichste Region Niederbayerns.

Natur und Umwelt

Aber keine Angst: Man steigt sich hier selten auf die Füße. Von insgesamt 155 000 Hektar, die der Landkreis Passau offiziell hat, sind lediglich 19 500 Hektar bebaut, das sind gerade einmal knapp 13 Prozent. 130.000 Hektar sind als Vegetation ausgewiesen, knapp 3000 Hektar als Gewässer. Sie sehen: es ist viel Platz für Ruhe und Natur. 

Das sind Gründe, warum der Landkreis Passau weiterhin zu den Gewinnerregionen zählen wird. Prognostiziert wird laut der aktuellen Strukturdaten-Erhebung für Niederbayern eine Bevölkerungssteigerung von 2,6 Prozent auf 193.300 Bewohner im Jahr 2035.

Bezahlbares Leben

45 Euro für einen Quadratmeter Baugrund, erschlossen – ein günstiger Preis, zugegeben. Aber machbar im Passauer Land. In unmittelbarer Nähe zu Passau kann’s mit gut 130 Euro schon teurer werden. Unterm Strich aber gilt: Im Passauer Land lässt sich der Traum vom Eigenheim in die Realität umsetzen. Und das verwirklichen viele Familien: Von 56.921 Gebäuden im Landkreis Passau sind weit über 40 000 Einfamilienhäuser – einsamer Rekord in Niederbayern (Quelle: Strukturdaten 2017 – Wirtschaftsstandort Niederbayern). Noch eine Zahl: Von zurzeit 88.275 Haushalten hat der Großteil, nämlich 24 000, sieben Räume und mehr zur Verfügung. 15 000 haben sechs, 16 000 fünf und 15 000 vier Räume.

Und auch Mieten sind bezahlbar. Im Passauer Land müssen Sie sicher nicht den Großteil Ihres Verdienstes an den Vermieter überweisen. So bleibt finanzieller Spielraum – das ist Lebensqualität pur. Die Online-Plattform wohnpreis.de nennt beim Vergleich von knapp angebotenen Bestands- und 294 Neubauprojekten einen Durchschnitts-Mietpreis von 6,15 Euro je Quadratmeter im Passauer Land. Überlegen Sie mal, wieviel Wohnung Sie dafür in einer Großstadt wie München bekommen. Eine Untersuchung, die der Landkreis Passau kürzlich veröffentlicht hat, kommt auf 27 Prozent geringere Lebenshaltungskosten als in München. Das ist praktisch ein Drittel mehr Lebensqualität.

Die Statistiker, die die aktuellen Strukturdaten Niederbayerns analysiert haben, gehen zwar nicht auf die Wohnmieten, sondern die Kosten für gewerbliche Räume ein. Doch auch die sprechen für sich: 46,16 Euro an Gewerbemiete sind der Höchstpreis und fällig in 1a-Lage in Passau. In den Märkten wie Ruhstorf oder Tittling oder Städten wie Pocking oder Vilshofen im Landkreis Passau beträgt die Gewerbemiete durchschnittlich um die acht Euro in „sehr guter Lage“ (abweichend Pocking mit max. 12 €).  Das lässt auch einen Rückschluss auf die Wohnungsmieten zu.

Eine Baustelle im Landkreis Passau.

Top-Adresse für Familien

Das Passauer Land empfiehlt sich als Top-Adresse für Familien mit Kindern. Nicht nur, dass Kinder hier noch genügend Platz zum Spielen und Natur in erreichbarer Nähe haben; sie werden auch gut behütet und versorgt in Kinderkrippen und Kindergarten. Grundschulen gehören noch zu jedem Dorf, die nächste Mittelschule ist nie sehr weit entfernt. Realschulen in Bad Griesbach, Neuhaus und Hauzenberg sowie Gymnasien mit anspruchsvollen Ausrichtungen in Untergriesbach, Vilshofen, Fürstenzell und Pocking vervollständigen das Bildungsangebot.

Insgesamt stehen im Landkreis 48 Schulen zur Verfügung, davon 20 Haupt- und Mittelschulen, sieben Realschulen, vier Gymnasien, eine Berufsschule und vier Förderschulen. Hinzu kommt das Angebot der Stadt Passau mit weiteren neun Schulen davon drei Haupt- und Mittelschulen, zwei Realschulen, vier Gymnasien, zwei Berufs- und drei Förderschulen.

Früh übt sich…: In jedem der 38 Orte des Landkreises gibt es eine Außenstelle der Kreismusikschule. Jedem Kind soll der Zugang zum Musikunterricht ermöglicht werden. Mit diesem Anspruch startete vor gut 20 Jahren die Kreismusikschule Passau. Und daran wurde seither nichts geändert.

Damit die Schüler übrigens gut zu ihrer Schule und wieder nachhause kommen, investiert der Landkreis Passau jedes Jahr Millionen in sein ÖPNV-Angebot. Neueste Errungenschaft der ständigen Verbesserungsansprüche ist der Rufbus, der auch weniger frequentierte Linien bedient und sogar abends und an Wochenenden von Passau aus unterwegs ist.

Studium

Wer studieren will, studiere: Die Universität Passau, die Technische Hochschule Deggendorf, die Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Weihenstephan-Triesdorf am Standort Straubing (seit Wintersemester 2016/17) bieten exzellente Möglichkeiten für jede Begabung. 23 000 junge Leute nehmen dieses vielfältige Angebot zurzeit wahr.

Armenhaus Niederbayern: Das war einmal. Die Bruttowertschöpfung ist in den vergangenen zehn Jahren rasant gestiegen, in Niederbayern um 29,1 Prozent (Bayernschnitt: 25 %); im Landkreis Passau um 27,4 Prozent. Betrug das verfügbare Einkommen 2005 noch 16 453 Euro, so sind es zehn Jahre später bereits knapp 21 000 Euro. Und das bei Preisen, die man sich leisten kann.

Studium in der Region. Hier geht es um das berufsbegleitende Studium am Standort Hauzenberg der FH Landshut.

Tolle Firmen

Fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.

Lebensqualität

Fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.

günstige Preise

Fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans.

Menü